Suche

Spiegel

Am Lebensende wollen sich viele Sterbende nicht mehr in den Spiegel schauen.

Sie können sich scheinbar nicht mit diesem Anblick des reinen Selbst identifizieren.

Glanz und Glorie sind vorbei.

Der Schein vielleicht getrügt.

Die pure Wahrheit ist sichtbar.

Sich einzugestehen Fehler gemacht zu haben.

Um Verzeihung bitten.

Annehmen.

Dankbarkeit.

Jetzt kann sich der Sterbende dem eigenen Antlitz im Spiegel vielleicht stellen.

Der Tot spiegelt das Wahre, Reine, Unzerstörbare im Menschen.


Ich suche im Spiegel den zu erkennen,

der mich durch meine Augen betrachtet.

Arthur Feldmann (1926 - 2012)

© 2018 Andrea Dorfwirth

Für Anfragen wenden Sie sich bitte an:

Tel: +43 680 2102470

Postanschrift:
Andrea Dorfwirth
Linzer Strasse 116
4310 Mauthausen
Österreich