Suche

Genug

Es ist genug.

Sie hat ihr Ziel verloren.

Durchgewirbelt und abgeworfen.

Hart und schmerzhaft.

Zum Liegen gezwungen.

Wahrheit ist diesmal keine gute Nachricht.

Kälte und Tod.

Sie friert.

Sterbende Lebensenergie.

Der Tod unausweichlich in der Nähe.

Es ist genug.


Für einen Menschen, der genug erlebt hat, heißt sterben,

seine Neugier schlafen legen.

Wilhelm Schwöbel (1920 - 2008)