Suche

Schwindel

Als sehr unangenehm wird der Schwindel von Sterbenden beschrieben.

Im Bett liegend, in Ruhe, sich nicht bewegend, geht es.

Manchmal sind sogar die Augen geschlossen gehalten, da der Schwindel sonst sofort präsent ist.

Jede Bewegung des Kopfes, beim Versuch die Position zu verändern - ist er da, der Schwindel.

Manchmal gekoppelt mit Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Geräusch- und Lichtempfindlichkeit, Haltlosigkeit.

"Ich will mich nicht mehr bewegen, nur noch liegen und sterben."

Das Karussell im Kopf scheint sich zu drehen, bis der Tod befreit.




Das Unvollkommene ist das Gesetz der Erde, unser Auge verträgt den unverhüllten Glanz der Sonne nicht ohne Schmerz, ebensowenig kann unser Geist das Vollkommene ohne Schwindel begreifen.

Emmy von Rothenfels (1822 - 1871)